Judith Bauer, M.Sc.

Lehrstuhl für Gerontologische Pflege

Arbeitsschwerpunkte

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Mitarbeit im Forschungsprojekt: GALINDA: Gut altern in Rheinlandpfalz

Vita

  • seit Oktober 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der PTHV
  • Oktober 2015 bis Oktober 2017 Gesundheits- und Krankenpflegeschule; Uniklinikum Homburg
  • 2014 – 2015 Tätigkeit als Hauptamtliche Dozentin; Altenhilfe-Qualifikations-Zentrum, Merzig
  • 2012 – 2014 Nebentätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft; Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft (iso), Saarbrücken
  • 2012 – 2015 Masterstudium Pflegewissenschaft; PTHV
  • 2011 – 2013 Tätigkeit als studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft; Hochschule für Technik und Wirtschaft, Saarbrücken
  • 2009 – 2012 Bachelorstudium Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen; Hochschule für Technik und Wirtschaft, Saarbrücken
  • 2006 – 2009 Berufliche Tätigkeit als examinierte Altenpflegerin
  • 2003 – 2006 Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin

Forschung/Projekte

Mitarbeit an Forschungsprojekten:

Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft, Saarbrücken

  • Mobil bis in Alter: Barrierefreie Mobilität durch technisch unterstützte Assistenzsysteme und Dienstleistungen im saarländischen ÖPNV. Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung.
  • G-Plus: Evaluation der Programme „Internationales Hospitationsprogramm Pflege und Gesundheit“ und „Internationales Studien- u. Fortbildungsprogramm Demenz“. Auftraggeber: Robert-Bosch-Stiftung/Institut g-plus.
  • DemiK- Plus: Modellvorhaben Demenz im Krankenhaus. Auftraggeber: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familien und Frauen des Saarlandes
  • DemiK: Modellvorhaben Demenz im Krankenhaus Auftraggeber: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familien und Frauen des Saarlandes
  • Technologisierung der Pflegearbeit? Bestandsaufnahme und Perspektiven einer Schlüsselbranche. Auftraggeber: Hans-Böckler-Stiftung.
  • Evaluation von Pflegestützpunkten in Deutschland.“ Auftraggeber: Friedrich-Ebert-Stiftung.

PTHV Vallendar

Wissenschaftliche Begleitung des Caritas Fachzentrums Demenz Eifel-Mosel-Ahr (CFD) für den Aufbau einer demenzfreundlichen Kommune

Epos B: Evaluation der „nachstationären Betreuung zur Wiedererlangung der Alltagskompetenz im häuslichen Umfeld durch den Förderverein „Unsere Brücke“ Biberach e.V.“

GAGE: „wissenschaftliche Beratung und Unterstützung der Provinz der Pallottiner zu Fragen des Alterns und der Pflege“

Veröffentlichungen

  • Knoll, M; Bauer, J und Kramer, A. (2012): Ethische Fallbesprechung auf Intensivstation – ein Perspektivenwechsel. In Kuckelt, W und Tonner, P. H. (Hrsg.): Jahrbuch Intensivmedizin 2012/2013, Pabst Science Publishers: Lengerich: S. 162 – 173.
  • Bauer, J., Heil, H. Brandenburg, H. (2018). Altern und Pflege in pallottinischen Gemeinschaften: Erste Befunde eines Beratungsprojektes für die Pallottiner (in Vorbereitung).
  • Bauer, J., Grebe, C., Brandenburg, H. (2018). Evaluation poststationärer Betreuung „Unsere Brücke e.V.“ (EPOS-B): Ausgewählte Befunde und Konsequenzen für die Versorgungsplanung, in: Pflege & Gesellschaft (eingereicht).
  • Brandenburg, H., Bauer, J., Grebe, C., Luft, L, Frank, M, Schäfer, K. Rausch, A. (2018). Nachstationäre Betreuung zu Wiedererlangung der Alltagskompetenz im häuslichen Umfeld durch den Förderverein „Unsere Brücke“ Biberach e.V. (Evaluation poststationärer Betreuung Epos-B). Im Auftrag des Sozialministeriums Baden-Württemberg. Abschlussbericht Vallendar (als pdf Download).
  • Bauer, J., Heil, H., Brandenburg, H., Wienecke, SW. (2017). Gut alt werden in pallottinischen Gemeinschaften (GAGE). Wissenschaftliche Beratung und Unterstützung der Provinz der Pallottiner zu Fragen des Alterns und der Pflege. Abschlussbericht Vallendar.

Kontakt

Judith Bauer M.Sc.

VP-Uni Vinzenz Pallotti University
Pallottistr. 3, 56179 Vallendar

Tel.: +49 261 6402-352
Tel.: +49 261 6402-20

E-Mail: jbauer@pthv.de

Fühlen Sie sich berufen?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung und bei offenen Fragen rund um das Studium an der Vinzenz Pallotti University unter Studierendenservice@vp-uni.de.