Startseite»Gesten des Begehrens – eine Theologie des Gebets (Mystik und Gebet im Ausgang von Michel de Certeau)

Gesten des Begehrens – eine Theologie des Gebets (Mystik und Gebet im Ausgang von Michel de Certeau)

2022Mit02Nov17:00Mit19:30Gesten des Begehrens – eine Theologie des Gebets (Mystik und Gebet im Ausgang von Michel de Certeau)Online: Vortrag und anschließende Gesprächsmöglichkeit

Event Details

Isabella Bruckner, Ass.Prof.in für Fundamentaltheologie, Privatuniversität Linz, ab Herbst 2022 Benediktinerhochschukle Sant`Anselmo Rom
Gesten des Begehrens – eine Theologie des Gebets
Mystik und Gebet im Ausgang von Michel de Certeau
(Vortrag und anschließende Gesprächsmöglichkeit)
Bruckner entwickelte in ihrer mit dem Karl Rahner-Preis 2022 gewürdigten Dissertation im Anschluss an den französischen Jesuiten Certeau eine eigene Theologie des Gebets, die das Potential hat, aktuelle Gottesrede zu ermöglichen, ohne die Aporien der Gegenwart zu überspringen. – Die Linzer Theologin beginnt im Herbst 2022 eine Lehrtätigkeit in der Benediktinerhochschule Sant´ Anselmo in Rom.

Virtuelle Event Details

Event hat bereits stattgefunden!

Zeit

Mittwoch, 02. November 17:00 - Mittwoch, 02. November 19:30

Nach oben