Studienfinanzierung

Stipendien und Studienkredite

Ein Stipendium eröffnet für viele Studierende die Möglichkeit, ein Studium zu absolvieren, das für sie sonst nicht finanzierbar wäre. Zahlreiche Institutionen vergeben Stipendien an besonders begabte und erfolgreiche Studierende oder Doktorand:innen. Um ein Studium zu finanzieren, gibt es neben dem BAföG und einem Stipendium noch weitere Optionen, darunter den Studienkredit. Die unterschiedlichen Förderprogramme haben meist unterschiedliche Förderkriterien, sodass sich eine Recherche auf jeden Fall lohnt, um das passende Programm zu finden.

Verschaffen Sie sich einen Überblick mit der nachfolgenden Liste der Institutionen und deren Stipendienprogrammen:

Deutschlandstipendium

Mit dem Deutschlandstipendium werden an unserer Universität gezielt besonders begabte Studierende gefördert. Die nächste Vergabe erfolgt für das Studienjahr 2023/24. Das Stipendium (300 Euro pro Monat) wird je zur Hälfte von privaten Förderern und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von keiner Gegenleistung abhängig gemacht.

Vergabe

Die Stipendien werden begabungs- und leistungsorientiert vergeben. Über die Vergabe entscheidet ein von der Hochschule eingerichtetes Auswahlgremium. Die Bewerber:innen erhalten eine Mitteilung zur Entscheidung über die Bewerbung. Ein Deutschlandstipendium der Vinzenz Pallotti University erhalten Bewerber:innen nur in Verbindung mit einem Studienplatz an der Vinzenz Pallotti University.

Anzahl

Die Anzahl der Stipendien hängt von der Bereitschaft privater Mittelgeber und der Gesamtzahl der Studierenden an der Vinzenz Pallotti University ab. Die Vinzenz Pallotti University strebt an, ca. drei bis vier Stipendien zu vergeben. Die genaue Zahl der Stipendien steht derzeit noch nicht fest.

Die Stipendien werden ohne Fachbindung für alle Studierenden der Vinzenz Pallotti University vergeben. Die Universität strebt eine proportionale Verteilung der Stipendien über die Fakultäten an.

Bewerbungsverfahren

1

Bewerbung

Bewerben können sich immatrikulierte Studierende, die in einem Bachelor- oder Masterstudiengang in der Regelstudienzeit an der Vinzenz Pallotti University eingeschrieben sind, sowie Bewerber:innen für einen Bachelor- oder Masterstudiengang an der Vinzenz Pallotti University. Berücksichtigt werden nur form- und fristgerechte Bewerbungen mit allen einzureichenden Unterlagen. Nachreichungen von Einzelnachweisen sind nicht zulässig.

2

Unzulässige Doppelförderung

Eine unzulässige Doppelförderung (gemäß § 4 StipG) liegt vor, wenn bereits eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung durch die Begabtenförderungswerke, durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst, durch die Stiftung Begabtenförderung oder durch eine sonstige inländische oder ausländische Einrichtung besteht. Wenn die Summe dieser Förderung je Semester, für das die Förderung bewilligt wurde, einen Monatsdurchschnitt von 30 Euro unterschreitet, gilt dies nicht als Doppelförderung. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.deutschlandstipendium.de.

3

Bewerbungsunterlagen

Folgende Unterlagen benötigen Sie für die Bewerbung:

  • Motivationsschreiben: 1 Seite in DIN A4, mindestens Schriftgröße 12, einfacher Zeilenabstand
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • aktueller Notenauszug (Transcript of Records): inkl. aktueller Durchschnittsnote sofern mehr als 30 ECTS erworben wurden; nicht ausreichend ist der Notenspiegel aus einem Portal
  • Abschlusszeugnisse vorheriger Studiengänge
  • Nachweise über besondere Erfolge, Auszeichnungen oder Preise in einem nationalen oder internationalen Wettbewerb in Wissenschaft, Kunst oder Sport: nicht länger zurückliegend als 2 Jahre
  • Nachweise über vorangegangene Berufstätigkeit, abgeschlossene Berufsausbildungen: nicht länger zurückliegend als 5 Jahre, Dauer: länger als 2 Jahre (inklusive Ausbildung)
  • Nachweise über Praktika, Werkstudententätigkeiten, Tutorien: nicht länger zurückliegend als 5 Jahre, Dauer: wenigstens 8 Wochen; berücksichtigt werden nur Belege, in denen die Gesamtdauer und die Zahl der Arbeitsstunden vermerkt sind
  • Nachweise über ehrenamtliche Tätigkeit, gesellschaftliches, soziales Engagement oder die Mitwirkung in Verbänden oder Vereinen: nicht länger zurückliegend als 2 Jahre, Dauer: wenigstens 4 Wochen und wenigstens 160 Stunden/Jahr; möglichst nur Belege, in denen die Gesamtdauer und die Zahl der Arbeitsstunden vermerkt sind
  • Nachweise über Mitarbeit in einer akkreditierten studentischen Initiative/Fachschaft: nicht länger zurückliegend als 2 Jahre, Dauer: wenigstens 4 Wochen und wenigstens 160 Stunden/ Jahr
  • Nachweise über Übernahme eines Wahlamtes in der universitären Selbstverwaltung (einschließlich hochschulpolitischer studentischer Vereinigungen): nicht länger zurückliegend als 2 Jahre, Dauer: wenigstens ein Semester
  • Nachweise über Bundesfreiwilligendienst, freiwilliger Wehrdienst: nicht länger zurückliegend als 5 Jahre
  • ggf. Nachweise über besondere familiäre oder persönliche Umstände

4

Hinweise zur Bewerbung/Zugang/Fristen

Die Bewerbung um ein Deutschlandstipendium erfolgt elektronisch ausschließlich über das Online-Formular unter folgendem Link: https://bewerbung.dstip.de/vpu. Nur wenn die elektronische Antragstellung auf Grund eines Härtefalls nicht möglich ist, kann sie schriftlich oder zur Niederschrift erfolgen. Bitte beachten Sie, dass nur belegte Angaben berücksichtigt werden und ein Nachreichen von Unterlagen nicht möglich ist. Die Bewerbungsunterlagen sind in deutscher oder in englischer Sprache einzureichen. Werden Unterlagen in einer anderen Sprache eingereicht, ist eine amtliche Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache beizufügen.

Die Bewerbungsfrist für das Deutschlandstipendium ist abgelaufen. Das Deutschlandstipendium wird nächstes Jahr zum WiSe 2023/24 wieder vergeben.

Förderer eines Deutschlandstipendiums 2012-2020

  • LOGO-Buchversand GmbH, Bendorf
  • Lotto-Stiftung RP, Koblenz
  • Stiftung zur Förderung der Theol. Hochschule, Vallendar
  • Vinzenz Pallotti – Anne Marie Wambach Stiftung, Vallendar
  • Dr. Neumeier
  • Dr. Morell
  • Alfred Hassler, Girod
  • BIB Fair Banking Stiftung, Essen
  • Hubert Selbach, Staudt
  • Prof. Dr. Erika Sirsch, Pflegewissenschaftliche Fakultät Vinzenz Pallotti University

Ob Unternehmen, Stiftungen oder einzelne engagierte Bürger:innen:

Schon mit 150 Euro monatlich können private Förderer einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung von Spitzenkräften in Deutschland leisten. Wenn auch Sie den studentischen Nachwuchs durch die Übernahme eines Deutschlandstipendiums unterstützen wollen, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Weitere Stipendien

Stipendien und Begabtenförderungswerke

Im Jahr 2007 stellt das BMBF für die Begabtenförderung rund 100 Millionen Euro zur Verfügung. Ein neues Internetportal bietet Übersicht zu allen Programmen der elf Begabtenförderungswerke, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt werden: www.stipendiumplus.de.

Das BMBF hat darüber hinaus eine Informationsbroschüre “Staatliche Begabtenförderung im Hochschulbereich”  erstellt.

Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB)

Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung – gemeinnützige Gesellschaft mbH (SBB) betreut im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ein Weiterbildungs- und ein Aufstiegsstipendium.

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen nach dem besonders erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein berufsbegleitendes Studium gefördert werden.

Hier finden Sie die Links zum aktuellen Online-Informationsmaterial zum Aufstiegsstipendium:

Wer eine bundesgesetzlich geregelte Ausbildung im Gesundheitswesen absolviert hat, kann sich bei der SBB direkt bewerben. Absolventinnen und Absolventen einer dualen Ausbildung bewerben sich bei der Stelle, bei der ihr Berufsausbildungsvertrag eingetragen war.

Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung will Talente entdecken und Talente fördern. Erhalten Sie weitere Informationen hierzu bei der Konrad-Adenauer-Stiftung.

SYMPTOMA-Stipendium

SYMPTOMA betreibt eigentlich eine Suchmaschine für Krankheiten. Für uns relevanter ist die Tatsache, dass SYMPTOMA jährlich Stipendien an Studierende vergibt, die nebenbei arbeiten, um ihre Studiengebühren und weiteren Aufwendungen zu finanzieren. Als eines von wenigen Stipendien ist es für Studierende aus aller Welt geeignet.

Das Bewerbungsverfahren erfolgt online über: https://www.symptoma.de/de/scholarship

Bomedus-Stipendium

Bomedus vergibt jährlich Stipendien an Studierende, die trotz Schmerzen erfolgreich ihr Studium meistern. Trotz dieser Schmerzen seinen Weg weiter zu gehen, positiv in die Zukunft zu schauen und das Bestmögliche mit diesen Schmerzen bzw. dieser Erkrankung zu versuchen, dies möchte Bomedus unterstützen. Das Bewerbungsverfahren online finden Sie hier!

Auslandsstipendien

Infos zu Auslandsstipendien und weitere Informationen erhalten Sie beim DAAD – Deutscher Akademischer Austausch Dienst.

Studienkredite

Um ein Studium zu finanzieren, gibt es neben dem BAföG und einem Stipendium noch andere Optionen, darunter der Studienkredit. Zwischenzeitlich finden Sie ein passendes Programm bei fast jeder Bank. Einige Beispiele sind:

KfW-Studienkredit

Mit dem KfW-Studienkredit stellt die KfW ein bundesweites Kreditangebot für alle Studierenden zur Verfügung.
Informationen zum Kreditprogramm

Sparkasse Vallendar

Studienfinanzierung über ein altersunabhängiges Kreditprogramm der Sparkasse Vallendar für Studierende der Vinzenz Pallotti University.
Informationen zum Kreditprogramm

Fühlen Sie sich berufen?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung und bei offenen Fragen rund um das Studium an der Vinzenz Pallotti University unter Studierendenservice@vp-uni.de.